Aversio Header

Aversios Gildengeschichte

Aversio wurde am 03.07.2007 von 9 Spielern gegründet. Die Gründungsmitglieder waren Hordler, die schon zu Classic-WoW-Zeiten zockten. 8 von ihnen sind zu Beginn von BC vom Server Perenolde nach Ambossar getranst.

Jingizu, der spätere Gildenleiter war der erste Spieler auf Ambossar, nachdem der Server geöffnet wurde.

Die übrigen Gründungsmitglieder waren namentlich: Hass, Zargor, Spor, Tresputi, Vandeleigh, Toga, Lamina und Nenipher.

Bis auf Vandeleigh haben all diese Spieler schon auf Perenolde in der Gilde Nemesis zusammen gezockt, die sich jedoch auf Ambossar nach kurzer Zeit auflöste.

Verstreut auf viele verschiedene Hordengilden wuchs nach einigen Monaten der Wunsch, wieder mit den „alten“ Leuten zusammen zu spielen, immer mehr.

Das war der Grund, warum sich die 9 Leute von ihren damaligen Gilden, wie einst von Perenolde, abwandten (daher der Name Aversio) und eine neue Gilde gründeten.

Das Gildenwappen der sich voneinander abwendenden gewundenen Schlangen symbolisiert zum einen den Zusammenhalt der Gildenmitglieder untereinander (ineinander verschlungene Schlangenkörper), zum anderen das im Namen Aversio verankerte Wort „abwenden“ (sich voneinander abwendende Köpfe).

Die Gruppenentstehung

Neben den „Interlopers“, die bereits seit Ulduar parallel zum 25er erfolgreich im 10er-Bereich unterwegs waren, unternahm die Gruppe „Operation Opossum“ im März 2011 ihre letzten Gründungsschritte und begann mit dem Raidbetrieb.

In PSA, BoT und Td4W holten unsere “Interlopers” die meisten Server-Firsts. April 2011 schloss sich uns die “Anarchy Inc.”-Gruppe an, die unter dem Aversio-Tag als erste Raidgruppe des Servers sechs von sieben Bosse der Feuerlande im HM besiegte. Nach dem Weggang der “Anarchisten” im Oktober übernahmen dann die “Interlopers” den Ragnaros HC – Server-First-Kill am 24.10.11. Währenddessen arbeiteten wir daran, eine dritte Gruppe ins Leben zu rufen. Das „Legacy“-Team etablierte sich Anfang November 2011 und startete am 12.11.2011 mit dem ersten eigenen Raid.

Dragonsoul wurde schließlich von allen drei Gruppen erfolgreich bestritten und die „Interlopers“ sicherten Aversio zusätzlich die gesamten Server-First-Kills in DS bis hin zu Todesschwinges Wahnsinn am 26.02.2012.

Anfang November 2012 gründete sich eine neue 10er-Gruppe unter Aversios Banner. Die “Challengers” wurden ins Leben gerufen. Ende Dezember 2012 wurde ebenfalls der Grundstein für die spätere “Tomb Raiders”-Gruppe gelegt, die im April/ Mai 2013 erst richtig ihr Pforten öffnen sollte.

Das Jahr 2013 brachte dann einen großen Umbruch in unserem Spielerpool mit sich und wir gaben aufgrund dessen nach einer langen Zeit unseren Platz eins im Serverranking ab:

Anfang April 2013 löste sich wegen dauerhaften Spielermangels unsere “Legacy”-Gruppe auf. Aber auch in anderen Gruppen kriselte es. Unsere ursprüngliche “Interlopers”-Besetzung verabschiedete sich aus Gründen wie Studium, Umzug, Praktikum u.ä. zum Großteil in den Raidruhestand und überließ neuen Leuten das Feld. Ständige Personalwechsel und letztlich ausbleibende Erfolge ließen einen Fortbestand der “Interlopers” jedoch nicht zu, weshalb sich die Gruppe Ende April ebenfalls auflöste.
Die “Operation Opossum”-Gruppe hatte zu dieser Zeit auch mit Raidausfällen zu kämpfen und der Raidbetrieb lief bei den meisten Gruppen eher schleppend.

Ende April 2013 gab es dann endlich etwas Licht am Horizont. Die heutigen “Refugees” bereicherten die Aversio-Gemeinschaft und begannen mit ihrem Raidbetrieb. Und die ursprünglichen “Challengers” riefen zu einem Raid-Revival auf.

Unser Spielerpool raidender Member erholte sich allmählich und wir schauten nach einigen turbulenten Monaten wieder optimistisch in die Zukunft.

Die zweite Jahreshälfte 2013 war dem Aufbau gewidmet. Die Gruppen erstarkten und verfolgten ihre jeweils gesteckten Raidziele.
Die “Challengers” waren in dieser Zeit für die Ranking-Platzierung Aversios bis zum Zeitpunkt der Gruppenauflösung im November 2013 hauptverantwortlich. Danach übernahmen die “Refugees” diese Aufgabe.

Nach einigem Auf und Ab konnten die “Refugees” den Content am 08.06.2014 mit dem Garrosh HC-Kill abschließen und bescherten der Gilde so wieder einen Server-First.
Um für WoD gewappnet zu sein, wurde die Raidgruppe der “Refugees” nach diesem Erfolg von 10er auf 25er umgestellt. Mit diesem 25er konnte die Gruppe am 19.08.2014 schließlich auch im 25er-Mode den SFK von Garrosh HC einstreichen.

Gegenwart und Zukunft

Auch wenn die Aussichten bis Ende November 2014 noch rosig waren, änderte sich dies schlagartig im Dezember. Aufgrund des plötzlichen und unerwarteten Transes unseres damaligen Offiziers und Raidgruppenleads der Refugees, Jawah, der damit alle Gruppenmember und die Gildenleitung vor den Kopf stieß, verließen uns einige Refugees-Gruppenmitglieder. Der verbliebene Großteil der Gruppe wollte lieber auf Blackhand einen Neustart versuchen und wechselte den Server. Damit hatten wir keine gildeneigene Mythic-Gruppe mehr.
Auch die Tomb Raiders hatten mit einigen Abgängen zu kämpfen und waren daher zeitweise raidunfähig. Und das Raidbündnis der Opossums mit Spielern von “I am so Hordy”, das eingegangen wurde, um den Mythic-Content zu bestreiten, schlug fehl.

Doch auch von diesen herben Rückschlägen haben wir uns nicht unterkriegen lassen:

Die Tomb Raiders bauten sich unter einer neuen Leitung nach und nach wieder einen raidfähigen Kader auf.
Die Opossums schafften und schaffen das auf dem Server Ambossar auf Hordenseite mittlerweile Unmögliche und stellten nach einiger Zeit einen gildeneigenen 20er-Raid auf die Beine, der mittlerweile für Aversios Rankings verantwortlich ist.
Und ein kleiner Rest verbliebener, gildenverbundener Refugees-Spieler startete im Januar 2015 mit ein paar alten Aversio-Hasen ein neues Gruppenprojekt – die Rebooted-Gruppe.

Alles in allem geht es vorwärts und wir schauen optimistisch in die Zukunft.

Wir bestehen nunmehr seit mehr als 8 Jahren und hoffen, auch in Zukunft unsere erfolgreiche Gildengeschichte weiterschreiben zu können. Auf die nächsten Jahre…